infos

Zurück

Begonnen hat die Serie The Simpsons als Kurzfilmreihe innerhalb der Tracey Ullman Show am 19.4.1987 in den USA. Seit dem 17.12.1989 laufen die Simpsons auf Fox Network in ihrer jetzigen, halbstündigen Version zur Prime-Time um 20.00 Uhr.

Die ersten drei Staffeln wurden von der Produktionsfirma Klasky-Csupo hergestellt, die auch schon an den Tracy Ullman Show-Kurzfilmen gearbeitet haben. Die späteren Staffeln wurden von Film Roman hergestellt, wobei beide Firmen durch die Akom Production Company, Anivision und die Rough Draft Studios in Korea unterstützt wurden.

Laut Produzent und Regisseur David Silverman dauerte die Produktion der Simpsons-Kurzfilme für die Tracey Ullman Show etwa vier Wochen. Heute benötigt die Produktion einer Staffel der Simpsons etwa sechs Monate


1990: 1. und 2. Staffel der Simpsons auf Premiere
1991: 1. -3. Staffel im Vorabendprogramm auf ZDF

1994: Ausstrahlung der 1. -3. Staffel erstmals auf ProSieben
1995: Ausstrahlung der 4. -6. Staffel auf ProSieben
1996: Ausstrahlung der 7. Staffel auf ProSieben, Simpsons-Nacht
1997: Ausstrahlung der 8. Staffel auf ProSieben
1998: Ab 6. Oktober Ausstrahlung der 9. Staffel, beginnend mit der 200. Jubiläumsfolge
Kaufman and Broad errichteten einen Nachbau des Simpson-Hauses. Es ist 204 Quadratmeter groß, besitzt vier Schlafzimmer und liegt in Henderson, Nevada, kurz vor Las Vegas.
Die Pepsi-Cola Company hatte einen Wettbewerb gestartet, bei dem man genau dieses Haus gewinnen konnte. Die Gewinnerin, die 63-jährige Barbara Howard aus Richmond, Kentucky bekam am 10.12.1997 die Schlüssel zu dem $120.000-Haus überreicht.
Für all Jene, die den Machern der Simpsons, Matt Groening, den Produzenten, Autoren, etc. schreiben möchten, hier die Adresse:

The Simpsons
c/o Twentieth Television
Matt Groening’s Office
Po Box 900
Beverly Hills, CA 90213
U.S.A.

Matt Groening hat keine eigene Email-Adresse,
aber Fragen über die Show werden unter:
askfox@foxinc.com
beantwortet


Wie groß ist der Produktionsaufwand einer Folge?

Eine Episode der Simpsons kostet über $1.000.000 und nimmt eine Produktionszeit von sechs Monaten in Anspruch. Um Geld zu sparen, werden Koloration und Animation wegen billigerer Arbeitskräfte in Seoul (Süd-Korea) erledigt. Die Sprecher der Hauptcharaktere verdienen pro Episode ca. $50.000.
Wann sehen wir die Sendung, an der gerade gedreht wird?
Produktionsschluss und Sendetermin gehen praktisch nahtlos ineinander über. Die Amerikaner sehen die Früchte der derzeitigen Arbeit in etwa sechs Monaten.

Wann laufen die Simpsons in den USA?

Die neuen Folgen laufen auf FOX Network jeden Sonntag um 20.00 Uhr, die Wiederholung alter Folgen Montag bis Freitag jeweils um 6.30 Uhr und um 19.30 Uhr.

Gibt es ein Leben nach den Simpsons?

Ja, ja und JA.! Seit drei Jahren arbeitet Matt Groening an einer neuen animierten Serie: FUTURAMA.
Im Januar 1999 wird die Serie, die im Jahre 2999 spielt, auf FOX Premiere haben. Die schon fast fertig produzierte Staffel besteht aus 13 halbstündigen Episoden, eine Fortsetzung ist geplant.
Aber, was heißt hier eigentlich ein Leben nach den Simpsons?

Denn die Simpsons werden nicht, wie es bisher hieß, nach der zehnten Staffel eingestellt, sondern weiter produziert. Allerdings nicht mehr unter der Schirmherrschaft Matt Groenings, sondern unter der erfahrenen Hand von Mike Scully, Executive Producer und seit Jahren Chefautor der Simpsons. Wirklich ändern wird sich dadurch nichts, da sich Matt Groening in den letzten drei Jahren sowieso schon von der
Produktion der Simpsons zurückgezogen hatte, um mit voller Konzentration an seinem neuen Projekt ‘Futurama’ zu arbeiten

Wie alt sind Homer und Co.?

Homer ist am 5.10.1955 in North Carolina geboren. Seine Frau ist ein Jahr jünger. Bart ist zehn, Lisa acht Jahre alt. Nesthäkchen Maggie ist im zweiten Lebensjahr.

Wie kam Matt Groening zu den Namen der Simpsons?

Groenings Eltern heißen Homer und Margaret. Die Mutter wurde allerdings nur Marge genannt, genau wie Marjorie Simpson. Maggie Simpsons richtiger Name ist Margaret - auch sie bekam den Namen von Groenings Mutter. Der Name Bart ist ein Anagramm für das englische Wort „brat“, was soviel heißt wie „rotzfrecher Lümmel“.

Warum sind die meisten Charaktere bei den Simpsons Linkshänder?

Weil auch Matt Groening Linkshänder ist

Was hat es mit Springfield auf sich?

Das Springfield, in dem die Simpsons wohnen, existiert natürlich nicht wirklich. Aber bei dem Namen hat sich Matt Groening dennoch etwas gedacht: Zum einen ist Springfield einer der am meisten vorkommenden Städtenamen in der USA.
Außerdem hieß die Stadt, in der die Familie Anderson in der Sitcom „Father Knows Best“ wohnten, auch Springfield.




Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!